Aktuelles

60 neue TFT Displays wurden in den letzten Wochen in den Bussen der Kraftverkehrsgesellschaft mbH Braunschweig installiert. Die Beschaffung wurde nach der Ausschreibung der Maßnahme im August 2019 über das Projekt Echtzeitinformation des VRB im Gebiet des Regionalverbandes Großraum Braunschweig von der KVG Braunschweig allein umgesetzt. Orientiert wurde sich hierbei am bestehenden ITCS-System mit den vordefinierten Eigenschaften der bereits vorhandenen TFT-Bildschirme.

 

Seit dem 1. Juli 2020 erhalten die Kunden der Kraftverkehrsgesellschaft mbH Braunschweig (KVG) in Velpke ihre Fahrscheine nun auch im Vorverkauf. Als Kooperationspartner tritt dort das Reisebüro Kusch (Inhaberin Silvia Kusch, Vorsfelder Str. 2, 38458 Velpke) auf.

Der Fahrkartenverkauf findet während der regulären Öffnungszeiten statt. Diese sind Montag – Freitag von 09.00 – 12.30 Uhr und 14.30 – 18.00 Uhr und Sonnabend von 09.00 – 12.30 Uhr.

Hier geht's zur Pressemitteilung>>

Das Strandleben an der Nordsee genießen, den  Harz und die Lüneburger Heide erkunden oder Großstadtluft schnuppern!
Zum 30. Mal bieten fast 100 Verkehrsgesellschaften, darunter die KVG Braunschweig, in Niedersachsen und Bremen das gemeinsame tarifliche Sonderangebot „SommerFerienTicket“ (SFT) an. 
Für nur 33 Euro sind junge Leute bis 19 Jahre (Jahrgang 2001 und jünger) damit in den Bussen und Bahnen der teilnehmenden Verkehrsunternehmen sechs Wochen lang während der 
Sommerferien mobil.  

Hier geht es zur Pressemitteilung>>

Im Zuge der zuletzt beschlossenen Lockerungen passt die KVG Braunschweig ihre Fahrpläne erneut der erhöhten Nachfrage weiter an und ergänzt die derzeitigen Sonderfahrpläne um einzelne Abendfahrten.

Alle Änderungen ab dem 25.05.2020 finden Sie hier.

Außerdem startet im Verkehrsgebiet Harz ab dem 25.05.2020 die Saisonlinie 875 und verkehrt regulär auf der Strecke Bad Harzburg - Molkenhaus - Rabenklippe - Radau Wasserfall.

Hier geht es zum Fahrplan der 875. 

 

Mit der schrittweisen Öffnung der Schulen ab 27.04.2020 führt die KVG Braunschweig den Schülerverkehr wieder ein. Für alle Schüler, die den Bus nutzen, gibt es nun ein Video des Verbands Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) das Tipps gibt, wie Fahrten mit dem ÖPNV in Zeiten der Corona-Pandemie für alle Mitfahrenden sicher bleiben.

>> Hier gehts zum Video!

Wir wünschen allen Schülern gute Fahrt und bleibt gesund!

Mit dem Einbau einer Schutzvorrichtung für den Fahrpersonalarbeitsplatz wird der Einstieg an der vorderen Tür wieder stattfinden können. Die neue Abtrennung besteht aus einer ca. 0,5 Millimeter starken, durchsichtigen PVC-Folie. Als Vorlage diente die gutachterlich geprüfte Folie eines anderen Verkehrsunternehmens, die in der Werkstatt der KVG Braunschweig an die eigenen Busse angepasst wurde. Mit der Abtrennung ist ein Schutz sowohl für Fahrgäste als auch Fahrpersonal bestmöglich gewährleistet. Die DEKRA hat die Vorrichtung bereits geprüft und grünes Licht für den Einbau gegeben, so dass nun alle Busse zügig damit ausgestattet werden können. Seit Mittwoch, den 29.04.2020, wird der Ticketverkauf in den ersten Bussen wieder aufgenommen. Baldmöglich soll der Verkauf von Tickets beim Fahrpersonal wieder auf allen Linien zur Verfügung stehen

Im Zuge der zuletzt beschlossenen Lockerungen und der damit verbundenen Wiederaufnahme des Schulunterrichts, passt die KVG Braunschweig ihre Fahrpläne entsprechend der erhöhten Nachfrage an.

Viele Linien in den einzelnen Verkehrsgebieten verkehren wieder nach Normalfahrplan, einige jedoch weiterhin nach Sonderfahrplan.

An allen Tagen entfallen die Fahrten, die an den Endhaltestellen nach 22:00 Uhr beginnen. Die Flächen-AST Verkehre werden an allen Tagen nur bis 22:00 Uhr durchgeführt. 

Hochschul- und Saisonverkehre entfallen weiterhin.

Hier finden Sie die Pressemitteilung mit der Übersicht aller Änderungen>>

 

 

Sehr geehrte Fahrgäste!

 

In der aktuellen Situation möchen wir Sie bitten, sich vorab mit Fahrscheinen zu bevorraten, damit Sie zu jeder Zeit einen gültigen Fahrschein vorlegen können, auch wenn aufgrund der Corona-Pandemie derzeit kein Verkauf in den Bussen stattfindet. Fahrscheine gibt es in Vorverkaufsstellen (hier), Kiosken und an den Fahrscheinautomaten in den Bahnhöfen im Verkehrsgebiet.

Grund hierfür ist, dass der Fahrscheinverkauf zum Schutz des Fahrers bis auf Widerruf ausgesetzt ist. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass unsere Tarifbestimmungen und Beförderungsbedingungen nach wie vor gelten: jeder Fahrgast muss sich vor Fahrtantritt mit einem gültigen Fahrschein versehen, siehe § 6 Beförderungsbedingungen. Kommt der Fahrgast dieser Pflicht nicht nach, so ist er zur Zahlung eines erhöhten Beförderungsentgeltes verpflichtet, s. § 9 Beförderungsbedingungen.
Diese mit der Genehmigungsbehörde (LNVG) abgestimmte Regelung gilt ab sofort für zunächst 6 Wochen bis zum 15. Mai 2020.

Herzlichen Dank für Ihr Verständnis!

Ihre KVG Braunschweig und der Verkehrsverbund Region Braunschweig

Angesichts der Ausbreitung des Coronavirus ist es Ziel der KVG-Braunschweig, auch während der Pandemie ein öffentliches Verkehrsangebot sicherzustellen. Dabei ist die Gesundheit der Mitarbeitenden und der Fahrgäste oberste Prämisse. Deshalb werden im Verkehrsgebiet der KVG-Braunschweig folgende Maßnahmen in Abstimmung mit dem Verkehrsverbund Region Braunschweig (VRB) umgesetzt.

Update vom 20.03. 2020:

Aufgrund der geringeren Nachfrage infolge der Coronapandemie wird ab Dienstag 24.03.2020 das Fahrplan-Angebot bis auf Weiteres wie folgt geändert:

Stadt Salzgitter

Montags bis freitags gilt der Samstagsfahrplan. Die Linien des Berufsverkehrs verkehren.  Samstags und sonntags gelten die normalen Fahrpläne. An allen Tagen entfallen die Fahrten, die an den Endhaltestellen nach 22:00 Uhr beginnen. Die Flächen-AST Verkehre werden an allen Tagen nur bis 22:00 Uhr durchgeführt.

Weitere Fahrplanänderungen in Wolfenbüttel, Bad Harzburg und Helmstedt siehe
Pressemitteilung vom 20.03.2020 [...] 

UPDATE vom 19.03.2020: 

Die für den 01.04.2020 geplante Betriebsaufnahme der Ausflugslinie 875 (Bad Harzburg – Molkenhaus – Rabenklippe – Bad Harzburg) wird aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung des Coranavirus auf unbestimmte Zeit verschoben.

Pressemitteilung vom 19.03.2020

UPDATE vom 17.03.2020:  

Wie durch die Ostfalia-Hochschule mitgeteilt wurde, finden aktuell an den Hochschulstandorten keine Präsenz-Lehrveranstaltungen statt. Aus diesem Grund wird ab dem 18.03.2020 der Betrieb auf den Semester-Linien 615 (Salzgitter) und 793 (Wolfenbüttel) bis auf weiteres eingestellt. 
Pressemitteilung vom 17.03.2020

 

 

 

Die Verdener Verkehrsgesellschaft (VVG) und die Kraftverkehrsgesellschaft mbH Braunschweig gehen für mehr saubere Luft neue Wege. Nach einem gemeinsamen Ausschreibungswettbewerb hatten die beiden Verkehrsunternehmen 2019 einen Auftrag über drei Elektrobusse an den Hersteller Sileo vergeben.

Nun wurden im Januar 2020 zwei der emissionsfreien Busse an die KVG und ein Bus an die VVG ausgeliefert.
Zusammen mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung fand die gemeinsame öffentliche Präsentation am 27.02.2020 um 15:00 Uhr in Verden auf dem Rathausvorplatz statt. Dafür reisten Geschäftsführer Axel Gierga und weitere Vertreter der KVG Braunschweig mit dem 12 Meter Sileo-Elektrobus direkt aus Salzgitter an. Nach 150 Kilometern bei einer Geschwindigkeit von 75 km/h zeigten die Akkus noch eine Ladung von 50 Prozent, was alle Beteiligten sehr erfreute und für die hohe batterieelektrische Reichweite der neuen Niederflurbusse spricht. Nach der symbolischen Übergabe eines vergoldeten Ladesteckers durch Vertreter seitens Sileo gab es noch eine gemeinsame Testfahrt durch die Verdener Innenstadt.

Die KVG Braunschweig und die VVG wollen sich zukünftig auch hinsichtlich der Fragen des praktischen Einsatzes der Elektrobusse und ihrer Technik unterstützen.
Durch den gegenseitigen Erfahrungsaustausch soll das fachliche Know-how schneller ausgebaut werden.

Pressemitteilung vom 27.02.2020

Seit dem 15.12.2019 verkehrt der zur Ski-Saison 2019/2020 neueingeführte „Skibus“ zwischen Braunlage und dem Skigebiet Hexenritt. Obwohl das Wetter insgesamt in den vergangenen Wochen alles andere als skitauglich war, konnte die Kraftverkehrsgesellschaft mbH Braunschweig dennoch positive Ergebnisse vermelden.

„Im Zeitraum vom 15.12.19 bis 31.01.2020 hatten wir mehr als 4000 Fahrgäste im Skibus 879.“ berichtet Andreas Thiry, stellvertretender Betriebsleiter des KVG-Betriebshofes Bad Harzburg. „Trotz des milden Winters und dem damit ausbleibenden Naturschnee nutzen die Feriengäste und Einheimischen das Angebot, um zum Hexenritt zu gelangen, damit sie dort die teilweise mit Kunstschnee präparierten Pisten nutzen können. Der Endpunkt „Hexenritt“ wird außerdem gern als Ausgangspunkt für Wanderungen um den Wurmberg genutzt.“

Die Marketingmaßnahme, den Bus in der ersten Saison kostenfrei nutzen zu können, ist ein voller Erfolg. Insgesamt wird die neue Saisonlinie sehr gut angenommen und neben Skifahrern fahren auch viele Wanderer, Gäste und Einheimische mit. Ein Plus auch für die Umwelt, denn dadurch verringert sich der Individualverkehr spürbar.

Pressemitteilung vom 13.02.2020

 

2020 ist für die Kraftverkehrsgesellschaft mbH Braunschweig ein ganz besonderes Jubiläumsjahr. 111 Jahre gilt es zu feiern,gründete doch Heinrich Büssing mit der „Büssing – Kraftwagen - Betriebsgesellschaft mbH“ 1909 in Braunschweig das Unternehmen, welches den Startschuss zur Entwicklung des gesamten Nahverkehrs in der Region gab.

„111 Jahre unterwegs…“ lautet demnach auch das Motto, mit dem die KVG ihrer ereignisreichen Historie angesichts des Jubiläums gedenken möchte.

Auf der Unternehmenswebsite unter www.kvg-braunschweig.de/Die-KVG/Geschichte/ finden sich für Interessierte dazu viele Details aus der bewegten Unternehmensgeschichte der letzten 111 Jahre.

Eingeläutet wurde das Jubiläumsjahr Anfang Dezember 2019 mit der Präsentation eines im passenden Design umgestalteten Linienbusses. Geschäftsführer Axel Gierga stellte den Mitgliedern des Aufsichtsrates den Bus am Betriebshof Bad Harzburg vor. Der Bus wird von einem schwungvollen blauen Farbband umschlossen, welches wie eine Art Jubiläumsschleife um das gesamte Fahrzeug gebunden ist. Goldene Schrift unterstreicht den feierlichen Charakter und auf dem Heck präsentiert sich dann die Kernbotschaft: Abgebildet ist ein motiviertes KVG-Team, welches den Kunden jederzeit „gemeinsam und zuverlässig“ ans Ziel bringen möchte.

Pressemitteilung vom 03.02.2020

Am 23. Februar 2020 findet in Braunschweig der Karnevalsumzug Schoduvel statt.

Um einfach und stressfrei anzureisen, gibt es wie jedes Jahr wieder das Schoduvel-Sympathieband. Es ermöglicht an dem Sonntag die Nutzung von Bus, Tram und Nahverkehrszug aller Verkehrsunternehmen im Verkehrsverbund Region Braunschweig (VRB). Diese erkennen das Bändchen als Fahrschein an. Das Armband kostet fünf Euro und bietet noch einige weitere Extras, wie Freigetränk, Gebäck und vieles mehr.

Das Sympathie-Bändchen 2020 wird in mehr als 1.800 Kiosken in der Region und in den Verkaufsstellen der Verkehrsunternehmen verkauft. Bei der KVG ist es in Salzgitter in der Mobilitätszentrale SZ-Lebenstedt, (Konrad-Adenauer-Str. 8 am Bahnhof), sowie auf dem Betriebshof SZ-Lebenstedt (An der Feuerwache 12-20), in Wolfenbüttel in der Mobilitätszentrale (Am Kornmarkt 9) in Bad Harzburg auf dem Betriebshof (Bismarckstr. 10) und in Helmstedt auf dem Betriebshof (Dieselstraße 7) erhältlich.

Dank der Förderung des Landes Niedersachsen und der Investitionen ihrer Gesellschafter hat die Kraftverkehrsgesellschaft mbH Braunschweig im Geschäftsjahr 2019 neun neue Gelenkbusse des Herstellers MAN gekauft. Diese sind mit der modernsten Dieseltechnologie Abgasnorm – 6D ausgestattet und leisten durch weniger CO2-Ausstoß einen wichtigen Beitrag zu mehr Klimaschutz.

Die offizielle Indienststellung der neuen A23-Lion’s City Gelenkbusse fand am Donnerstag, den 19. Dezember 2019 auf dem Schlossplatz um 14:30 Uhr in Wolfenbüttel statt. Dort wurden die neuen Gelenkbusse der LNVG, den Gesellschaftern, dem Regionalverband und Ratsmitgliedern von Stadt und Landkreis vorgestellt. Axel Gierga, Geschäftsführer der KVG mbH Braunschweig, nahm die Fahrzeuge im Beisein von KVG Aufsichtsratsvorsitzendem Rolf Stratmann entgegen.

Pressemeldung vom 19.12.2019

Die Kraftverkehrsgesellschaft mbH Braunschweig (KVG) weist ihre Kunden darauf hin, dass zum 1. Januar 2020 im Verbundtarif Region Braunschweig (VRB) eine Tarifanhebung um durchschnittlich 1,95 Prozent vorgenommen wird. Die Preisanpassung wurde von den 19 im VRB zusammengeschlossenen Verkehrsunternehmen sowie dem Regionalverband Großraum  Braunschweig beschlossen und durch die Landesnahverkehrsgesellschaft mbH Niedersachsen (LNVG) genehmigt. Der VRB verantwortet seit 1998 den einheitlichen Tarif, der es ermöglicht, mit einem Ticket durch die gesamte Region zu fahren. 

Pressemeldung vom 18.12.2019

Gemeinsam mit dem Landkreis Goslar und dem Regionalverband Großraum Braunschweig als Aufgabenträger für den ÖPNV hat sich die Stadt Braunlage dazu entschieden, zusammen mit der Kraftverkehrsgesellschaft mbH Braunschweig ab dem 15.12. 2019 eine neue, öffentliche Buslinie zwischen Braunlage und dem Skigebiet Hexenritt als Saisonverkehr einzuführen. Dem Zweck entsprechend ist die Linie als „Skibus“ bezeichnet. Auch wenn kein Schnee liegt, verkehrt diese Linie. So können auch z.B. Wanderer, Einheimische und Gäste diese Linie als Saisonverkehr vom 15.12.2019 (Fahrplanwechseltermin) bis 01.03.2020 nutzen.

Die neue Linie trägt die Nummer 879 und fährt  täglich im 30 Minuten-Takt von 8:30 Uhr (erste Fahrt ab Braunlage ZOB) bis 17:30 Uhr (letzte Abfahrt Hexenritt). Dieser Takt gilt verlässlich jeden Tag für die gesamte o.g. Fahrsaison.

Pressemeldung vom 16.12.2019

Am 15. Dezember 2019 ändert sich auf diversen Linien der Kraftverkehrsgesellschaft mbH Braunschweig (KVG) minimal der Fahrplan.

Im Verkehrsbereich Helmstedt ändert sich der Fahrplan auf den Linien 371, 384, 387 und 388.

Auf den Linien 601, 602, 603, 612, 616, 619, 620 und 621 werden im Verkehrsberich Salzgitter/Wolfenbüttel Fahrplanänderungen durchgeführt.

Im Harz gibt es Änderungen auf den Linien 820, 871 und 873.

Weiterlesen

Ab dem 19. August 2019 müssen die KVG-Linien 603 und 607 für voraussichtlich ein Jahr eine Umleitung fahren. Erforderlich ist dies aufgrund einer baustellenbedingten Vollsperrung der Kreisstraße (K 26) zwischen den Salzgitteraner Stadtteilen Flachstöckheim und Lobmachtersen. In Flachstöckheim können die Haltestellen „Park“ und „Steigerdamm“ nicht angefahren werden. Für diese richtet die KVG in beiden Fahrtrichtungen Ersatzhaltestellen auf der Alten Landstraße (Einmündungsbereich Ritter-Schwicheldt-Allee) ein. In Lobmachtersen muss die Haltestelle „Am Spring“ entfallen. Fahrgäste werden gebeten, auf den Halt „SZ-Lobmachtersen, Ort“ auszuweichen. Die Umleitung beider Linien erfolgt über Beinum, weshalb Mitfahrende eine Fahrzeitverlängerung von wenigen Minuten einplanen sollten.

Zum Schuljahresbeginn am 15. August 2019 führt die KVG auf der zwischen Wolfenbüttel und SZ-Thiede verkehrenden RegioBuslinie 790 einen neuen Taktfahrplan mit beschleunigten Linienverlauf ein. Daraus resultieren in Wolfenbüttel und SZ-Thiede/Steterburg auch andere Halte- und Endpunkte. In Wolfenbüttel ist die Haltestelle „Kornmarkt“ neuer Start- (Bussteig E) und Endpunkt (Bussteig C). Auf dem bisherigen Abschnitt zwischen „Kornmarkt“ und „WF-Linden, Okertalsiedlung“ fährt zukünftig die neue Stadtverkehrslinie 789. Erstmals gelangen Fahrgäste mit einigen Fahrten der Linie 790 aus Wolfenbüttel auch ohne Umstieg nach Braunschweig. Grundlage der Fahrplanänderungen ist der aktuelle Nahverkehrsplan. Das neue Verkehrsangebot wird in Kooperation mit dem Regionalverband Großraum Braunschweig ermöglicht.

Pressemeldung vom 04.07.2019
Alle Infos und Fahrpläne

Zum Schuljahresbeginn am 15. August 2019 führt die KVG auf den von/nach SZ-Thiede verkehrenden Buslinien 602, 603, 620 und 790 einen neuen Taktfahrplan ein. Dadurch werden SZ-Thiede, SZ-Leb. und Braunschweig auch auf neuen Fahrwegen erschlossen. Die RegioBuslinie 790 erhält einen beschleunigten Linienverlauf. Daher übernimmt in Wolfenbüttel die neue Stadtverkehrslinie 789 den Abschnitt zwischen „Kornmarkt“ und „WF-Linden, Okertalsiedlung“ von der bisher in dem Bereich fahrenden Linie 790. Zu Gunsten einer einheitlichen Erschließung und eines identischen Fahrweges werden die bisherigen fünf Fahrten der Linie 631 in den Fahrplan der Linie 603 integriert, die immer in SZ-Thiede endet. Auf der Linie 601 ändern sich die Fahrzeiten und der Fahrweg in Braunschweig.

Alle Infos und Fahrpläne
Pressemeldung vom 02.07.2019

Erstmals hat die KVG die Ziele für ihre innovative Softwarelösung zur Steuerung der bedarfsorientierten Angebote Anruf-Sammel-Taxi (AST) und Anruf-Linien-Taxi (ALT) übertroffen. Seit der Einführung der webbasierten Software AnSat für alle KVG-Linien mit Bedarfsverkehr konnte der Anteil der Onlinebestellungen auf rund 28 Prozent (Mai 2019) vervierfacht werden. Der Systemlieferant ESM hat bestätigt, dass KVG-Fahrgäste im Vergleich zu den meisten anderen deutschen Nahverkehrsräumen sehr häufig per Internet bestellen. Bei vielen anderen Verkehrsunternehmen ist ein Onlinebuchungsanteil im einstelligen Prozentbereich üblich.

Pressemeldung vom 20.06.2019
Infos - Bestellen von AST und ALT

Die KVG macht den Weg für den Einsatz weiterer Elektrobusse in Wolfenbüttel frei: In Kürze geht auf dem örtlichen KVG-Betriebshof eine Trafostation mit einer Leistung von 630 kVA in Betrieb. KVG-Geschäftsführer Axel Gierga erläuterte diesen Meilenstein während einer Baustellenbesichtigung: „Unser bisheriger Hausanschluss kam beim Aufladen der Fahrzeugbatterie an seine Grenzen. Da wir die E-Busflotte ab diesem Jahr schrittweise aufstocken wollen, sichert uns die Trafostation eine zuverlässige Stromversorgung zum gleichzeitigen Laden aller Batterien.“ Die KVG setzt auf reichweitenstarke Elektrobusse mit reiner Übernachtladung auf dem Betriebshof. Dadurch entfällt der Aufbau einer kostenaufwändigen Infrastruktur im gesamten Liniennetz.

Pressemeldung vom 12.06.2019

Linienbetrieb mit elektrischen Omnibussen

Ab dem 22. Mai 2019 müssen die KVG-Linien 710, 791, 792 und 795 in Wolfenbüttel für voraussichtlich 8 Monate eine Umleitung fahren. Erforderlich ist dies aufgrund einer baustellenbedingten Vollsperrung der Kreuzung Bundesstraße 79/Ahlumer Straße/Leopoldstraße. Dadurch können die Haltestellen „Jägermeisterstr.“, „Leopoldstr.“, „Ahlumer Str.“ und „Juliusstr.“ nicht angefahren werden. Außerdem müssen linienbezogen weitere Haltestellen entfallen. Die KVG bittet zu beachten, dass die Umleitung stadteinwärts und stadtauswärts nicht auf dem identischen Weg erfolgt.

Pressemeldung vom 20.05.2019

Die KVG und die Verdener Verkehrsgesellschaft (VVG) gehen für mehr saubere Luft neue Wege. Nach einem gemeinsamen Ausschreibungswettbewerb haben die beiden Verkehrsunternehmen kürzlich einen Auftrag über drei Elektrobusse an den Salzgitteraner Hersteller Sileo vergeben. Bis Ende des Jahres 2019 wird dieser zwei emissionsfreie Busse an die KVG und einen an die VVG ausliefern. Bestellt wurden 12 Meter lange Solobusse, die auf Linien in Salzgitter, Wolfenbüttel und Verden zum Einsatz kommen.

Pressemeldung vom 08.04.2019

KVG-Projekt Linienbetrieb mit elektrischen Omnibussen

Als regional bedeutender ÖPNV-Dienstleister erfüllt die KVG mit rund 185 Bussen die Mobilitätswünsche von jährlich bis zu 13 Millionen Fahrgästen. Mehr als 400 Kolleginnen und Kollegen setzen sich Hand in Hand dafür ein, dass Kunden ihr Fahrtziel verlässlich, komfortabel, sicher und gut informiert erreichen. 

Sie fühlen sich in einer unserer Kernaufgaben "Fahren - Beraten - Instand halten" zu Hause und suchen einen Job mit Perspektive? Dann wollen wir Sie näher kennenlernen, um mit Ihnen zusammen den ÖPNV noch attraktiver zu gestalten. Unsere Aufgaben wachsen - wachsen Sie mit uns. Bewerben Sie sich jetzt einfach auf einen unserer ausgeschriebenen Jobs und vielleicht können wir mit guter Aussicht schon bald gemeinsam mit Ihnen Großes bewegen.

Fahrplanauskunft
Um
: Uhr
 
 
Stellenangebote
AST/ALT bestellen